Kryptokredit: wie DU mit Nexo bis zu 12% APY auf dein Geld verdienen kannst

nexo card

Kryptokredit: wie Du mit Nexo Geld verdienen kannst

Seit der Entwicklung der Blockchain-Technologie und dem Erscheinen des Bitcoins hat die Krypto-Branche eine rasante Entwicklung durchgemacht. Was in den ersten Jahren als Nischenthema von Spezialisten wahrgenommen wurde, hat sich in kaum mehr als 10 Jahren zu einem weiten Feld an Währungen, Tokens und Serviceangeboten entwickelt. Einer der großen Akteure dieser Entwicklung ist die Finanzbranche, folglich gibt es heute bereits auch das Thema Kryptokredit.

Im Jahr 2018 fand das global agierenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte in einer Umfrage heraus, dass 72% der befragten Unternehmen Blockchain als ein wichtiges Thema für die Unternehmensentwicklung betrachteten. 43% bezeichneten Blockchain sogar als einen der fünf wichtigsten Aspekte für die strategische Entwicklung des Unternehmens. Die größte Gruppe der befragten Unternehmen stammte aus dem Finanzsektor. Zeitgleich wurden in der Krypto-Branche immer mehr Angebote entwickelt, die ihren Ursprung in der traditionellen Finanzwelt haben. Dazu gehört auch der Kryptokredit.

kryptokredit nexo
Krypto revolutioniert auch die Finanz- und Kreditbranche (Quelle: www.pixabay.de)

Was ist ein Kryptokredit?

Neben großen Finanzinstituten wie JPMorgan Chase, Citi und Wells Fargo haben sich auch viele neue Startups im Fintech-Sektor gebildet, um Finanzdienstleistungen wie einen Kryptokredit anzubieten. Der Kryptokredit ist ein sehr beliebter Service. Ein Kryptokredit ist die Möglichkeit, Geld auf Basis von Kryptowährungen zu leihen oder zu verleihen. Jeder Nutzer oder Besitzer von Kryptocoins kann an diesen Transaktionen teilnehmen.

Wie bei einer traditionellen Bank werden auch im Krypto-Bereich Zinsen auf einen Kryptokredit gezahlt. Vergleichbar mit herkömmlichen Kreditplattformen kann auch ein Kryptokredit von allen Nutzern aufgenommen oder bereitgestellt werden. Ein Kryptokredit ist eine Investitionsform, bei der auch Du Geld als indirekter Kreditgeber verdienen kannst. Dies erfolgt dadurch, dass Du Kryptogeld bei einer Kryptobank einlagerst und dafür Zinsen erhältst.

Die Bank wiederum kann mit Hilfe deiner Einlagen anderen Nutzern einen Kryptokredit zur Verfügung stellen. Wie der Kryptokredit genau funktioniert erklären wir Dir gerne in unserer Investment4Insider Telegram-Gruppe.

JETZT ZUR GRUPPE

Was ist das Motiv hinter einem Kryptokredit?

Die Idee hinter einem Kryptokredit ist, dass Nutzer ihre Bitcoins oder andere Kryptocoins für sich arbeiten lassen. In den vergangenen Jahren war es üblich, Kryptogeld zu kaufen und es dann an einem sicheren Ort abzulegen. Für manche war das eine Wallet direkt auf dem Exchange-Server. Andere bevorzugen eine dezentrale Wallet, wie beispielsweise Atomic, auf dem eigenen Rechner.

Und wieder andere gehen den konsequentesten Schritt und laden ihre Coins und Tokens in eine externe Wallet, die anschließend nach Belieben an einem sicheren Ort aufbewahrt wird. Mit dem Ausbau der Kryptobranche und dem Aufkommen der Kryptokredite entwickelte sich eine neue Form der Aufbewahrung und Nutzung von Kryptogeld.

Anstatt das digitale Geld einfach abzulegen, können Käufer und Investoren ihre Coins und Tokens nun auf einer neuen Art von Plattform abspeichern. Dadurch entstehen Kryptobanken. 

Was ist eine Kryptobank?

Eine Kryptobank ist eine Online-Plattform, auf der jeder Besitzer von Kryptowährungen sein digitales Geld abspeichern kann. Viele Kryptobanken ermöglichen auch den An- und Verkauf von Kryptocoins oder den Umtausch in unterschiedliche Tokens und Fiat-Geld.

Kryptobanken sind vergleichbar mit traditionellen Exchange-Plattformen. Sie bieten allerdings neben Exchange eine Reihe spezieller Funktionen und Dienstleistungen für ihre Nutzer an. Während eine klassische Exchange eine große Vielfalt an Kryptowährungen anbietet und verschiedene Methoden für An- und Verkauf im Programm hat, arbeiten Kryptobanken meist nur mit einer begrenzten Anzahl von Währungen und Tokens.

Erhalte exklusive Investment Tipps

Bleibe auf dem Laufenden mit unserer Investment4Insider Telegram Gruppe

Sie konzentrieren sich vor allem auf Währungen mit hohem Handelsvolumen wie zum Beispiel Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Gleichzeitig bieten sie ihren Nutzern an, die gekauften Coins in ihrem gesicherten System abzulegen.

kryptokredit
U.a. auf Bitcoin und Ethereum die bekanntesten Währungen gibt es bei NEXO einen Kryptokredit sowie bis zu 12% im Jahr (Quelle: www.pixabay.de)

Was ist der Unterschied zwischen einer Kryptobank und einer Börse?

Anders als bei einer traditionellen Exchange erhalten die Kunden von Kryptobanken aber eine prozentuale Vergütung für ihre bei der Bank abgelegten Coins. Die Kryptobanken zahlen ihren Kunden Zinsen. Gleichzeitig bieten Kryptobanken ihren Nutzern auch an, einen Kryptokredit bei ihnen aufzunehmen.

Die Kreditvergabe auf den Plattformen verläuft allerdings anders, als wir es von traditionellen Banken kennen. Es ist eher vergleichbar mit der Aufnahme einer Hypothek. Als Sicherheit werden aber keine Fahrzeuge oder Immobilien genutzt, sondern ebenfalls Kryptowährungen.

Kunden, die einen Kryptokredit aufnehmen möchten, müssen also Bitcoins oder andere digitale Coins als Sicherheit auf der Plattform hinterlegen.

Warum sollte ein Investor sich Kryptogeld leihen und darauf Zinsen zahlen, wenn er bereits Kryptogeld besitzt?

Die Antwort ist einfach: er spekuliert auf die Wertsteigerung der Sicherheitseinlage. Wer Bitcoins oder eine andere Währung besitzt und sich mit Geld ausstatten will, ohne seine Coins zu verkaufen, kann also einen Kryptokredit aufnehmen, das Geld für eigene Zwecke nutzen und bei einer Wertsteigerung des Coins vom Gewinn profitieren.

Ein weiterer Vorteil von einem Kryptokredit mit Sicherheitseinlagen: Kreditnehmer müssen keine langwierigen bürokratischen Verfahren durchlaufen. Anstatt Kreditwürdigkeit durch individuelle Abfragen nachweisen zu müssen, können Sicherheitseinlagen den Kryptokredit schnell ermöglichen. Das Phänomen der Kryptobanken findet seit dem Jahr 2020 immer mehr Anhänger. Inzwischen hat sich eine Reihe von Anbietern herausgebildet.

Einer der Marktführer auf dem Gebiet ist die 2018 gegründete Kryptoplattform Nexo. Falls Du Hilfe beim Einstieg in die Nexo-Plattform benötigst oder Interesse hast an einem Kryptokredit bei der Plattform, dann melde DICH in unserer Investment4Insider Telegram-Gruppe. an. Wir helfen gerne weiter.

JETZT ZUR GRUPPE

Alles über die Funktionen und noch mehr wichtige Insider Tipps wie du grosse Profits machen kannst mit der NEXO Plattform, erfährst du in DIESEM Video:

Wie arbeitet die Nexo-Kryptobank?

Nexo ist der Name der Kryptokredit Plattform des englischen Unternehmens Nexo Financial LLC. Das Ziel des Unternehmens ist es, über seine Online-Plattform Kunden aus aller Welt schnell und unbürokratisch einen Kryptokredit zur Verfügung zu stellen.

Gleichzeitig werden Investoren, die Kryptowährungen in ihrem Account ablegen, Zinsen gezahlt. Dazu nutzt das Unternehmen die in diesem Artikel dargestellte Methode der Sicherheitseinlagen von Kryptocoins. In den ersten drei Jahren seit seiner Gründung hat Nexo bereits über 2 Millionen Nutzer gewonnen. Kunden der Bank können mit über 40 Fiat-Währungen auf der Plattform arbeiten. 

JETZT 10 USD in Bitcoin sichern!

Welche Coins sind auf Nexo handelbar?

Unter den mehr als 15 Kryptowährungen, die über die Plattform gehandelt werden können, befinden sich schwerpunktmäßig Coins mit hohen Handelsvolumen (z.B. Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple), eine Anzahl von Stablecoins (z.B. Tether, TrueUSD und USD Coin) und der firmeneigenen Token Nexo. Um die Sicherheit der Investitionen auf der Nexo-Plattform zu gewährleisten, hat das Unternehmen Versicherungen abgeschlossen. Der Versicherungswert wurde im Verlauf der letzten Jahre auf 375 Millionen USD angehoben.

Wie alle kundenorientierten Finanzplattformen bietet Nexo neben einem Web-Interface auch mobile Apps für Android und IOS an. Kunden des Anbieters können sich außerdem eine Nexo-Mastercard zuschicken lassen. Mit dieser Karte können weltweit Zahlungen über die Nexo-Plattform abgewickelt werden. Egal ob Hotelbuchungen, Kleidung oder das Eis am Strand: die Nexo-Karte ermöglicht den direkten Zugriff auf das eigene Guthaben auf der Plattform.

plattform nexo
Nexo bietet eine Onlineplattform und eine App (Quelle: www.nexo.io)

Sparbuch und Vergabe von einem Kryptokredit bei Nexo

Als versierte Kryptobank bietet Nexo seinen Kunden eine Reihe von Dienstleistungen an. Neben den bereits erwähnten Leistungen wie dem An- und Verkauf von Kryptocoins und der Nutzung der eigenen Nexo-Karte sind vor allem die Optionen des Leihens und Verleihens von Kryptowährungen interessant.

Zu diesem Zweck bietet die Plattform eine Reihe von Auswahlmöglichkeiten an, damit Nutzer einen Kryptokredit aufnehmen oder Investitionen zu verschiedenen Zinssätzen tätigen können. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Nexo-Coin. Dieser wird sowohl zur Zinsausschüttung genutzt als auch zur Festlegung des Zinsniveaus in den unterschiedlichen Investitionspaketen. In unserer Investment4Insider Telegram-Gruppe. findest Du viele Nutzer, die sich auch für das Thema Kryptobanken interessieren. Schau einfach mal vorbei!

JETZT ZUR GRUPPE

Treuelevel

Auf der Nexo-Plattform werden Kredite und Investitionen in vier individuelle Stufen unterteilt. Diese werden als Treuelevel bezeichnet. Die vier Treuelevel (Basis, Silber, Gold und Platin) unterscheiden sich zum Beispiel durch die Höhe des Zinssatzes, die ein Nutzer zahlt oder auch ausgezahlt bekommt. Die Steuerung erfolgt über den prozentualen Anteil an Nexo-Token, die ein Investor in seinem Portfolio hält.

Wer mehr Nexo-Token besitzt und sie bei der Bank liegen lässt, kann mehr Zinsen für seine Kryptoeinlagen erhalten. Für Kreditnehmer gilt eine ähnliche Logik: je höher der Anteil an Nexo-Token, desto niedriger ist der zu zahlende Zinssatz auf den Kryptokredit. Für Nutzer die Kryptowährungen besitzen und sie auf der Plattform hinterlegen kann sich diese Option lohnen: Nexo zahlt um die 10% Zinsen pro Jahr. Das ist ein mehrfaches im Vergleich zu den aktuellen Angeboten traditioneller Banken. Du erhältst bereits bei der Registrierung bei Nexo 10 USD in Bitcoin, wenn du dich hier registrierst.

JETZT 10 USD in Bitcoin sichern!

Wenn du mehr wissen willst über NEXO, Blockchain und Kryptowährungen dann komm doch einfach in unsere Investment4Insider Telegramm Gruppe 🙂

JETZT ZUR GRUPPE

investment4insider
Du kannst uns auch auf Instagram finden! Martin, Marion, Rob, Eli

 

*Hierbei handelt es sich um einen Empfehlungslink. Es entstehen Dir dabei keine Nachteile. Versprochen! Bei Bestellung erhalte ich lediglich eine kleine Provision, um so meine Website am laufen zu halten. Ich empfehle ausschließlich Produkte oder Dienstleistungen, welche ich selbst nutze und Erfahrungen damit gesammelt habe oder ausführlich getestet habe. Vielen Dank Dir!

Disclaimer: Die hier zur Verfügung gestellten Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Die Erfahrungsberichte sind keine Aufforderung zum Handel, sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wider. Alle Aussagen zu Renditen und Kursentwicklungen beziehen sich lediglich auf die Vergangenheit und sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Erfahrungsberichte Investitionen tätigen, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. 

Quellen:
https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/us/Documents/financial-services/us-fsi-2018-global-blockchain-survey-report.pdf

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*